Veranstaltungen

Veranstaltungskalender Sommer 2018

Suche Veranstaltungen

Mai 2018

Die Deutsche Kolonie in Haifa.

Ausstellung des Malers und Grafikers Amos Yaskil Amos Yaskil wurde 1935 in Haifa/Israel geboren. Sein Vater Abraham Jaskiel war ein aus Polen stammender Jude, der viele Jahre als Künstler in Leipzig lebte. Mit seiner nichtjüdischen Ehefrau Miriam hatte dieser zwei Söhne – der ältere Bruder Zeev wurde noch in Leipzig geboren, bevor die Familie 1933 nach Palästina emigrierte. Seit 1960 lebt Amos Yaskil als Maler und Grafiker in Tiberias, Galiläa. Seine bevorzugten Motive sind die mediterranen Landschaften von Israel und besonders Galiläa. Mit Ausstellungen in Museen und…

kostenlos
Mehr erfahren

August 2018

Filmvorführung des preisgekrönten Filmes „The Last Flight of Petr Ginz“

August 19-17:00 - 18:30

und Finissage zur Ausstellung „Chava Pressburger – Impressionen in Papier“ Petr Ginz ist der Bruder von Chava Pressburger, der mit 16 Jahren in Auschwitz ermordet wurde. Mit 14 Jahren hatte er bereits 5 Romane geschrieben und ein Tagebuch über die Besetzung von Prag durch die Nationalsozialisten verfasst. Mit 16 Jahren hatte er bereits 170 Zeichnungen und Gemälde produziert, ein Untergrundmagazin im jüdische Ghetto herausgegeben und Kurzgeschichten geschrieben. Seine Kreativität nahm in den Gaskammern von Auschwitz sein trauriges Ende. Durch Petr’s Kunst…

kostenlos
Mehr erfahren

Bibelgespräch: Ihr seid auch Fremde gewesen in Ägypten

August 23-19:00 - 20:30

Mit Rabbiner Gabor Lengyel, Hannover und Pfarrerin Angela Langner-Stephan, Leipzig Schon kleine Kinder entwickeln erst einmal großes Zutrauen und dann fangen sie an zu fremdeln. Wohl nicht ohne Grund musste  die Pflicht, Fremden gleiche Rechte wie Einheimischen zu gönnen, immer wieder eingeschärft werden. Offenbar war das auch in biblischen Zeiten nicht selbstverständlich. Die Bibel hat mehrere Wörter für fremd und Fremde und kann differenzierte Hinweise über das empfindsame und auch veränderliche Verhältnis zwischen Fremd und vertraut geben. Die rabbinische Verwendung führt die Differenzierung weiter.

Mehr erfahren

September 2018

Kann Integration in Deutschland gelingen?

September 27-18:00 - 19:30

Podiumsdiskussion im Rahmen des 72. Deutschen Juristentages Auf dem Podium diskutiert der in Berlin aufgewachsene deutsch-israelische Politologe, Buchautor und Offizier Arye Sharuz Shalicar, der seit 2009 als Presseoffizier bei den Israelischen Verteidigungsstreitkräften tätig ist mit der Sächsischen Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping. Moderiert wird die Veranstaltung von der langjährigen Bundes- und Landtagsabgeordneten Antje Hermenau. Einlass nur nach vorheriger Anmeldung unter kontakt@ariowitschhaus.de

kostenlos
Mehr erfahren

Oktober 2018

Vortragsreihe: „Prof. Dr. Wolfgang Geier erzählt“

Oktober 11-18:00 - 19:30

14. Mai 1948: Unabhängigkeitserklärung des Staates Israel | Das Ringen um den Status Jerusalems von der Staatsgründung bis zur Gegenwart

Mehr erfahren

Ginzburg Dynastie – eine Klezmer-Band in der 6. Generation

Oktober 14-17:00 - 19:00

Jahrhundertelang spielte die Ginzburg Familie in den verschiedensten Ländern, auf Veranstaltungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und präsentieren heute „die Kunst der Klezmorim“ im Herzen Europas als die einzige Klezmer-Dynastie! Die Kunst des Klezmers wurde in der Familie seit Generationen von Vater zum Sohn weitergegeben. Nach 150 Jahren musikalischer Weltreise durch vier Kontinente ist die Ginzburg-Dynastie „back to the roots“! Zurück in der historischen Heimat schlägt die Familie eine musikalische Brücke zwischen der jahrhundertealten Tradition und der Moderne. Musikalisch ist…

€5 - €10
Mehr erfahren

Vortragsreihe: „Prof. Dr. Wolfgang Geier erzählt“

Oktober 25-18:00 - 19:30

Arabisch-islamische Juden- und Israel-Feindschaft | Die Kriege von 1948/49 bis 1973 | Die Khartum-Resolution arabischer Staaten vom 1. 9. 1967 | Frühere Erklärungen Arafats und heutige Positionen arabischer Politiker

kostenlos
Mehr erfahren

November 2018

Es war einmal?

November 8-11:00 - 22:30

Netzwerktag jüdische Geschichte Leipzigs und Engagement gegen Antisemitismus und Rassismus EnterHistory! initiiert und organisiert einen Netzwerktag, geplant sind öffentliche Projektpräsentationen der TeilnehmerInnen, Vorträge, eine Podiumsdiskussion, ein Multiplikatoren-Workshop sowie ein Konzert. Eine Ausstellung über die Novemberpogrome in Sachsen rahmt die Veranstaltung.* Wir bitten um Vormerkung des Termins, weitere Informationen demnächst unter www.remembering-leipzig.de Mit der freundlichen Unterstützung der Koppe-Stiftung. *Teile des Programm finden vorbehaltlich einer beantragten Förderung statt.

kostenlos
Mehr erfahren

Vortragsreihe: „Prof. Dr. Wolfgang Geier erzählt“

November 15-18:00 - 19:30

Die Fiktion von der „Zwei-Staaten-Lösung“ | Fatah und Hamas | „fake news“ zur Situation im Gaza-Gebiet

kostenlos
Mehr erfahren

Vortragsreihe: „Prof. Dr. Wolfgang Geier erzählt“

November 29-18:00 - 19:30

Juden- und Israelfeindschaft heute und hierzulande

kostenlos
Mehr erfahren
+ Veranstaltungen exportieren