Nächste Veranstaltungen

Lade Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

Suche Veranstaltungen

März 2020

Станция Филатовка

März 1-15:00 - 16:30
Ariowitsch-Haus – Saal,

Музыкальная комедия по произведениям Леонида Филатова. Вокзал … Случайные встречи, неслучайные расставания, причудливые повороты судьбы, курьёзные ситуации, забавные персонажи — всё это и многое другое в весёлой постановке театра GLÜCK (Social-events-leipzig e.V.). В ролях: Дмитрий Ларин, Татьяна Ярошенко, Ирина Рискер, Аркадий Кукулиев, Марина Туманская, Анна Рымарь, Светлана Максимова, Марина Гарькавая, Людмила Кремер, Алина Лазарева.

kostenlos
Mehr erfahren

Jüdische Lebenswelten 2020: Brücken gegen das Vergessen

März 12-17:00 - 22:00
Ariowitsch-Haus – Saal,

17 Uhr | Samuel Salzborn: Kollektive Unschuld. Die Abwehr der Shoah im deutschen Erinnern | Hentrich  & Hentrich Verlag Berlin Leipzig | Moderation: Anja Thiele 18 Uhr | Irina Liebmann: Die Große Hamburger Straße | Schöffling & Co. 19 Uhr | Avi Primor: Weit war der Himmel über Palästina, Roman | Lübbe | Moderation: Matthias Morgenthaler 20 Uhr | Nir Baram: Erwachen, Roman | Hanser Verlag 21 Uhr | Anja Reich, Yael Nachshon Levin:Getauschte Heimat. Ein Jahr zwischen Berlin und Tel Aviv | Aufbau-Verlag | Moderation: Nora Pester   v.…

kostenlos
Mehr erfahren

Jüdische Lebenswelten 2020: Brücken gegen das Vergessen

März 13-17:00 - 22:00
Ariowitsch-Haus – Saal,

17 Uhr | Irena Veisaitė, Aurimas Švedas: Ein Jahrhundertleben in Litauen | Wallstein | Übersetzung: Claudia Sinnig | Moderation: Jenny Friedrich-Freksa 18 Uhr | Andrej Angrick: Aktion 1005. Spurenbeseitigung von NS-Massenverbrechen 1942 – 1945 | Wallstein | Moderation: Thomas Sparr 19 Uhr | Mark Roseman: „Du bist nicht ganz verlassen“ Eine Geschichte von Rettung und Widerstand im Nationalsozialismus | DVA 20 Uhr | Thomas Sparr: Todesfuge Biographie eines Gedichts. Paul Celan 1920-1970. Mit zahlreichen Abbildungen und Faksimiles | DVA 21 Uhr | Hans-Christian Riechers: Peter Szondi. Eine intellektuelle Biographie | Campus Verlag | Moderation: Thomas Sparr  …

kostenlos
Mehr erfahren

Jüdische Lebenswelten 2020: Brücken gegen das Vergessen

März 14-17:00 - 22:00
Ariowitsch-Haus – Saal,

17 Uhr | Tomáš Radil: Ein bisschen Leben vor diesem Sterben | Arco Verlag | Moderation: Christoph Haacker 18 Uhr | Marga Minco: Das bittere Kraut | Arco Verlag | Moderation: Christoph Haacker 19 Uhr | Michael Wolffsohn: Tacheles. Gegen Legenden und Klischees in Geschichte und Politik | Verlag Herder | Moderation: Patrick Oelze 20 Uhr | Micha Brumlik: Preußisch, konservativ, jüdisch. Hans-Joachim Schoeps‘ Leben und Werk | Vandenhoek & Rupprecht 21 Uhr | Bernt Spiegel: Milchbrüder, beide | edition fotoTAPETA | Moderation: Andreas Rostek vlnr: Marga Minco, Micha Brumlik, Michael Wolffsohn, Bernt Spiegel (Foto: Stefan Warter) Eine Veranstaltung…

kostenlos
Mehr erfahren

Беседа с Зосимом Крейнесом

März 17-17:00 - 18:30
Ariowitsch-Haus – Salon,

Беседа „Вокзалы надежд наших …“ Что осталось в общественной памяти о той, давно ушедшей «старой» железной дороги? Вокзалов в мире много, но у каждого из нас наверняка есть свой Вокзал, своя вокзальная история, свои воспоминания, свои надежды…В этом ключе и поговорим о вокзалах. О том, зачем они и откуда, кто их создал и украсил, кто, наконец, прославил. Кого прославили они…

kostenlos
Mehr erfahren

VORTRAGSREIHE: BASISWISSEN ZUM JUDENTUM

März 18-18:00 - 20:00
Ariowitsch-Haus – Salon,

7. Thema: Wie Juden beten Mit Dr. Timotheus Arndt (Forschungsstelle Judentum, Theologische Fakultät der Universität Leipzig) und dem sächsischen Landesrabbiner Zsolt Balla Aus der Bibel kennen wir den Dienst am Tempel in Jerusalem. Wie aber feiert die Gemeinde in der Synagoge? Wie hat sich die Gebetsordnung entwickelt? Wie sehen jüdische Gebetbücher aus? Manche fragen sich: Ist das ganz anders als in christlichen Gemeinden oder gibt es Gemeinsamkeiten? Manchmal fragen betende Menschen: Wie kommen sehr private Empfindungen und vorgefertigte Texte zusammen? Diese und…

kostenlos
Mehr erfahren

Else Lasker-Schüler – Ihre Biografie und Ihr Werk | её биография и работа

März 22-15:00 - 16:30
Ariowitsch-Haus – Saal,

Vortrag mit Lyrik- und Prosa-Lesungen in Deutsch und Russisch, begleitet von Bildern und Klaviermusik Лекция с поэтическими и прозаическими чтениями на немецком и русском языках с демонстрацией фотографий Fünf Wochen nach ihrem 151. Geburtstag möchten wir noch einmal an eine große Dichterin erinnern, die in Elberfeld geboren wurde, bereits 1894 nach Berlin übersiedelte und 1933 in die Schweiz emigrieren musste. Deutschland bürgerte sie 1938 aus. Seit 1939 lebte sie in Jerusalem, wo sie am 22. Januar 1945 verarmt starb. Ihre…

kostenlos
Mehr erfahren

April 2020

Barnet Licht (1874-1951) Musiker – Publizist – Sozialarbeiter. Ein Visionär der Jüdischen Gemeinde

April 5-15:00 - 16:30
Ariowitsch-Haus – Saal,

Vortrag von Thomas Schinköth mit Musik des Leipziger Synagogalchores Thomas Schinköth zeichnet in seinem Vortrag Spuren von Barnet Lichts bewegtem Leben in Leipzig und seinem vielfältigem Wirken u.a. als Chorleiter der Gemeindesynagoge in der Gottschedstraße oder im Jüdischen Kulturbund nach. Der Leipziger Synagogalchor singt dazu zusammen mit Falk Hoffmann (Tenor) und Ulrich Vogel (Klavier) genau jene Kompositionen, die hier in Leipzig unter Barnet Licht aufgeführt wurden und im festen Repertoire des Synagogenchores waren. Das ist neben liturgischer Musik von Salomone…

kostenlos
Mehr erfahren

Auschwitz – Begegnung mit dem menschlichen Abgrund. Fotoausstellung

April 6 - Mai 25
Ariowitsch-Haus – Salon,

Eine Gruppe von SchülerInnen der Humbodtschule Leipzig ist, angeregt vom Geschichtsleistungskurs der Klasse 12, im vergangenen September nach Auschwitz und Krakau gefahren. Die Ausstellung zeigt Impressionen, die dabei entstanden sind.

kostenlos
Mehr erfahren

Auschwitz – Begegnung mit dem menschlichen Abgrund

April 6-18:00 - 19:30
Ariowitsch-Haus – Salon,

Eröffnung der Fotoausstellung Eine Gruppe von SchülerInnen der Humbodtschule Leipzig ist, angeregt vom Geschichtsleistungskurs der Klasse 12, im vergangenen September nach Auschwitz und Krakau gefahren. Die Ausstellung zeigt Impressionen, die dabei entstanden sind. Zur Eröffnung sprechen die Beteiligten über ihre Eindrücke.

kostenlos
Mehr erfahren
+ Veranstaltungen exportieren