Nächste Veranstaltungen

Lade Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

Suche Veranstaltungen

April 2020

Auschwitz – Begegnung mit dem menschlichen Abgrund. Fotoausstellung

April 6 - Mai 25
Ariowitsch-Haus – Salon,

Die Veranstaltung fällt aufgrund der aktuellen Lage in Deutschland und Europa aus! Eine Gruppe von SchülerInnen der Humbodtschule Leipzig ist, angeregt vom Geschichtsleistungskurs der Klasse 12, im vergangenen September nach Auschwitz und Krakau gefahren. Die Ausstellung zeigt Impressionen, die dabei entstanden sind.

kostenlos
Mehr erfahren

Jom haScho’a – Holocaust-Gedenktag und Marsch des Lebens

April 21-17:00 - 20:00
Ariowitsch-Haus – Terrasse, Hinrichsenstraße 14
Leipzig, Sachsen 04105 Deutschland

Die Veranstaltung fällt aufgrund der aktuellen Lage in Deutschland und Europa aus! Der „Marsch des Lebens“ erinnert jedes Jahr zum Holocaust-Gedenktag an die Opfer der Shoah, sucht Versöhnung und setzt ein sichtbares Zeichen gegen modernen Antisemitismus. Zugleich bekundet er die Freundschaft zum jüdischen Volk. Auch in diesem Jahr beginnt er mit einer öffentlichen Schweigeminute auf der Terrasse des Ariowitsch-Hauses und endet mit einer  Abschlussveranstaltung in der Innenstadt.

kostenlos
Mehr erfahren

BASISWISSEN ZUM JUDENTUM – Livestream

April 22-18:00 - 20:00
Ariowitsch-Haus – Saal,

Die Veranstaltung findet als Online-Live-Veranstaltung am 22.4., 18 Uhr, statt. Bitte gehen Sie dafür auf folgenden Link: https://us02web.zoom.us/j/82100546134?pwd=jq0fR96aOWrzVTnVx__urGsdulz0Ww Die Meeting ID ist 821 0054 6134, das Passwort: 292967 Informationen zur Verwendung von Zoom finden Sie hier. 8. Thema: Was ist koscher? Mit Dr. Timotheus Arndt (Forschungsstelle Judentum, Theologische Fakultät der Universität Leipzig) und dem sächsischen Landesrabbiner Zsolt Balla Das kommt mir nicht ganz koscher vor. Gibt es auch ein bisschen koscher? Meistens geht es um koscheres Essen. Was ist dabei alles…

kostenlos
Mehr erfahren

Juden in Mittweida. Eine Spurensuche unter besonderer Berücksichtigung ihrer Beziehung zu Leipzig 1870–1990

April 23-19:00 - 21:00
Ariowitsch-Haus – Salon,

Die Veranstaltung fällt aufgrund der aktuellen Lage in Deutschland und Europa aus! Vortrag von Dr. Jürgen Nitsche 2018 erschien Jürgen Nitsches Buch „Juden in Mittweida“. Er zeichnet die Spuren jüdischer Männer, Frauen und Kinder nach, die in der Stadt und Umgebung lebten, am Technikum studierten, im Erziehungsheim untergebracht waren. Das Buch spricht auch von den Beziehungen Mittweidaer Juden zu Leipzig. Bis 1904/05 waren sie Mitglieder der Israelitischen Religionsgemeinde. Albert Goldschmidt, ein Leipziger Gemeindevorsitzender, hatte Wurzeln in Mittweida. Foto: mdr

kostenlos
Mehr erfahren

Мешпуха-Бал 2020

April 26-17:00 - 19:00
Ariowitsch-Haus – Saal,

Die Veranstaltung fällt aufgrund der aktuellen Lage in Deutschland und Europa aus! Хорошее настроение для всей семьи и её холостых друзей. В программе: музыка, танцы, театр моды, коронование королевы бала и мини- принца с мини-принцессой, сказка „Щелкунчик“ для детей в отдельном зале, игры, развлечения и лёгкое угощение для всех без исключения.

kostenlos
Mehr erfahren

Беседа с Зосимом Крейнесом

April 27-17:00 - 18:30
Ariowitsch-Haus – Salon,

Die Veranstaltung fällt aufgrund der aktuellen Lage in Deutschland und Europa aus! „Художественный образ железной дороги“ Можно лишь удивляться, насколько быстро сформировался художественный образ железной дороги, как стремительно вошла она в мировую культуру. Посмотрим, послушаем и мы о романах и кинофильмах, операх и балетах, в которых одно из центральных мест занял образ железной дороги. Она, действительно, это заслужила

kostenlos
Mehr erfahren

Mai 2020

Feministische Emanzipation in Israel und im Nahen Osten

Mai 3-15:00 - 17:00
Ariowitsch-Haus – Saal,

Die Veranstaltung fällt aufgrund der aktuellen Lage in Deutschland und Europa aus! Zum Israeltag: Vortrag und Diskussion mit Jenny Havemann In der Öffentlichkeit gehören Frauen zu Anführerinnen und Repräsentantinnen von sozialen Bewegungen. Auch im Nahen Osten nehmen sich Frauen immer häufiger das Recht für ihre Rechte zu demonstrieren. Dort leiden laut Weltwirtschaftsforum Frauen am stärksten unter Diskriminierung und Armut. Die Auflehnung gegen die patriarchale Unterdrückung repräsentiert damit den Willen der Frauen, sich aus dieser Situation zu emanzipieren. Dabei ist die…

kostenlos
Mehr erfahren

Nietzsche und das Judentum

Mai 5-19:00 - 20:30
Ariowitsch-Haus – Salon,

Die Veranstaltung wird aufgrund der aktuellen Lage in Deutschland und Europa auf einen späteren Zeitpunkt verschoben! Geschichte einer Ambivalenz Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Elmar Schenkel Unterschiedliche Haltungen Nietzsches zum Judentum und Juden werden vorgestellt: sein Kampf gegen den Antisemitismus und Nationalismus seiner Zeit ebenso wie seine Kritik am Christentum als jüdischer Religion. Wieweit wurden Nietzsches Aussagen zu Vorlagen für den Nationalsozialismus? Wieweit folgt er trotz aller Gegnerschaft antisemitischen Stereotypien? Von Anfang an waren Juden die ersten Nietzscheaner, während…

kostenlos
Mehr erfahren

Boogie Masters Leipzig

Mai 14-19:30 - 21:30
Ariowitsch-Haus – Saal,

Zu den schon legendären Veranstaltungen in Leipzig gehören die „Boogie-Masters“. Der Pianist Christian Christl lädt als musikalischer Leiter immer wieder interessante und hochvirtuose Klavierkollegen zum gemeinsamen Spiel an den 88 Tasten. Zu hören sind Boogie-Woogie Piano, Blues-Piano und alle Spielarten der Klaviermusik von 1900 bis 1950 aus den Kneipen, Barrelhouses Vaudeville-Theatern und Konzerthäusern Amerikas. Diesmal bringt Christian Christl zwei wunderbare Pianisten/Innen nach Leipzig: Katharina Alber (24) aus Innsbruck gehört zu den Shooting-Stars innerhalb der Boogie-Szene. Seit gut drei Jahren ist…

€24 - €29
Mehr erfahren

„Rap Against Hate!” – Das Festival

Mai 15-18:00 - 22:00
Parkbühne GeyserHaus e. V., Kleiststraße 52
Leipzig,

Die Veranstaltung fällt aufgrund der aktuellen Lage in Deutschland und Europa aus! „Rap Against Hate!“ ist ein interkulturelles Kunstprojekt gegen Antisemitismus, Rassismus und Misogynie. Im Projektjahr 2019/20 fanden sechs Workshop-Reihen an Schulen in Sachsen und Sachsen-Anhalt statt. Mehr als 250 SchülerInnen setzten sich dabei mit den Themen auseinander und entwickelten Methoden gegen jede Form von Ausgrenzung und Hass. Am Ende entstanden Rap-Songs, Graffitis und Fotos. Zusammen mit dem GeyserHaus e. V. feiert das Zentrum jüdischer Kultur „Ariowitsch-Haus“ e. V. das…

kostenlos
Mehr erfahren
+ Veranstaltungen exportieren