Upcoming Events

Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Find Veranstaltungen

März 2020

Jüdinnen in Leipzig – Porträts aus einem Jahrhundert

März 1, 2020-08:00 - September 30, 2021-17:00
Ariowitsch-Haus – Ausstellungsraum der Ephraim-Carlebach-Stiftung,

Ausstellung Ausgewählte Kurzporträts Leipziger Jüdinnen eröffnen einen besonderen Blick auf das vergangene Jahrhundert, das als „Jahrhundert der Extreme“ in die Literatur einging. Biografien – tangiert von zwei Weltkriegen, zwei Diktaturen und dem steinigen Weg von der Monarchie zu gelebter Demokratie, erfüllt oder gebrochen, gelebt oder erlitten … Foto: Rebbezin Marina Charnis © Silvia Hauptmann

Kostenlos
Find out more

März 2021

ZOOM-Vortrag: IDENTITÄT MACHT VERLETZUNG. Christlich-jüdische Perspektiven

März 25-19:00 - 20:30
Ariowitsch-Haus – Saal,

Diese Veranstaltung findet als Zoom-Vortrag statt: https://zoom.us/j/94060160156?pwd=eThNaXZmRllrR2t2cUdxcUg2UmNMQT09 Vortrag von Christian Staffa „Woher kommen wir? Wer sind wir? Wohin gehen wir?“ – so lautet der Titel eines Gemäldes des französischen Malers Paul Gauguin. So plakativ diese Fragen scheinen mögen, leiten sie uns Menschen doch durch unser Leben. Auf der Suche nach Identität und Macht gehen wir Wege, nicht immer  geradeaus und nicht immer, ohne andere zu verletzen. Als Antisemitismusbeauftragter der EKD wird Dr. Christian Staffa diesen Fragen auf der Suche nach…

Kostenlos
Find out more

ABGESAGT: Pessach für Jedermann

März 30-19:00 - 20:30
Ariowitsch-Haus – Saal,

Ein Sederabend mit dem Sächsischen Landesrabbiner Zsolt Balla Bei Pessach für Jedermann mit dem Sächsischen Landesrabbiner Zsolt Balla, Präsidiumsmitglied der Orthodoxen Rabbinerkonferenz Deutschland, werden die Rituale und die Symbolik des Sederabends erklärt und durchgeführt. Seder heißt Ordnung, weil sich der Ablauf der Feier nach einer festen Regel richtet. Im Verlauf der Zeremonie gibt es besondere Speisen von der Sederplatte. Jede Speise hat eine eigene Bedeutung und erinnert an ein Ereignis während der Sklaverei in Ägypten. Nach dem ersten, hauptsächlich zeremoniellen…

€22
Find out more

NEUE VORTRAGSREIHE via ZOOM: #beziehungsweise: jüdisch und christlich – näher als du denkst.

März 31-18:00 - 19:30
Ariowitsch-Haus – Saal,

Auch dieses Thema findet als ZOOM-Vortrag statt: https://zoom.us/j/92816075892?pwd=aEk5c0NEVmZZbGY4N1V4NGRXbE04QT09 3. Thema: Pessach | Ostern Mit Dr. Timotheus Arndt (Forschungsstelle Judentum, Theologische Fakultät der Universität Leipzig) und weiteren wechselnden Referenten An Pessach gedenken Jüdinnen und Juden der Befreiung aus der ägyptischen Sklaverei, wie sie das Buch Exodus berichtet. Bis hinein ins 4. Jahrhundert begingen die frühen Christen zur gleichen Zeit ihr Paschafest, aus dem sich das heutige Ostern entwickelte. Welche (gemeinsamen) Hintergründe beide Feste prägt und warum Sederfeiern an Gründonnerstag in christlichen…

Kostenlos
Find out more

April 2021

Jom haScho’a – Holocaust-Gedenktag

April 8-16:00 - 17:00
Neuer Israelitischer Friedhof Leipzig, Delitzscher Straße 224

Mit einer öffentlichen Schweigeminute, am Gedenkstein der Opfer des Nationalsozialismus auf dem neuen jüdischen Friedhof Leipzig möchten wir zum Holocaust-Gedenktag an die Opfer der Shoah erinnern. Die Gedenkveranstaltung findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Sie wird aufgenommen und als Video zur Verfügung gestellt. Der Link dazu folgt in Kürze.

Kostenlos
Find out more

Schneeblumen-Gedenken – stilles Gedenken an die gefangenen Frauen auf ihrem Deportationsmarsch in den letzten Kriegstagen.

April 13-20:22 - 21:00
Lößniger Park (Koordinaten google-maps: 51.295799, 12.404450, Nähe Gaststätte Zur Schäferei),

Mit Lesungen und Live-Musik wird an die 1300 ungarisch-jüdischen Frauen und die 250 französischen politischen Gefangenen, die am 13. April 1945 vom KZ Buchenwald-Außenlager Markkleeberg bis nach Theresienstadt laufen mussten, gedacht. Gelesen wird aus dem Buch „Schneeblumen“, Erinnerungen von Zahava Szász Stessel an die Zeit im Lager und den entbehrungsreichen Marsch, dass im April im Verlag Hentrich & Hentrich erscheint. Weitere Informationen unter www.notenspur-leipzig.de. Bitte denken Sie an wetteradäquate Kleidung sowie eine Mund- und Nasenbedeckung. Das Gedenken findet im Rahmen…

Kostenlos
Find out more

ABGESAGT: Boogie Masters Leipzig

April 15-19:30 - 21:30
Ariowitsch-Haus – Saal,

Zum Israeltag: Musik und Lebensfreude wie in Israel Sie hören Boogie-Woogie Piano, Blues-Piano und alle Spielarten der Klaviermusik von 1900 bis 1950 aus den Kneipen, Barrelhouses, Vaudeville-Theatern und Konzerthäusern Amerikas. Katharina Alber (Innsbruck), der Shooting-Star der Boogie-Szene, Lluis Coloma (Barcelona), ein weltweit bekanntes pianistisches Phänomen und Christian Christl (Essen), der musikalische Leiter der Boogie Masters, präsentieren sich im ersten Teil des Konzertes solistisch. Im zweiten Teil „Music & Talk“ geben sich alle Künstler gegenseitig die Tasten in die Hände, spielen…

€24 – €29
Find out more

All my deepest love…” – Briefe an Wilma

April 18-17:00 - 18:30
online,

Diese Veranstaltung wird online präsentiert. Den Link dazu finden Sie in Kürze hier. Szenische Lesung und Vortrag zum Jahrestag der Befreiung Leipzigs 1945 unter der künstlerischen Leitung von Meigl Hoffmann Es war Liebe auf den ersten Blick, als sich Greg und Wilma am 24. Juli 1943 bei einem Blind Date trafen. Den beiden blieb nicht viel Zeit, einander näher kennen zu lernen, schon musste Greg das Land verlassen, um für die US Army in den Krieg zu ziehen. Seinen ersten…

Kostenlos
Find out more

Die christlichen Kirchen in Leipzig während der NS-Zeit

April 20-19:00 - 20:30
Ariowitsch-Haus – Salon,

Vortrag von Prof. Dr. Klaus Fitschen Auf die Ideologie und das politische System des Nationalsozialismus hatte die evangelische Kirche auch in Leipzig keine einheitliche Antwort. Mit dem politischen System waren die meisten Kirchenvertreter einverstanden. Kritik gab es da, wo staatliches Handeln und die nationalsozialistische Ideologie die Botschaft und die Organisation der Kirche bedrohten. An Beispielen von Pfarrern und Kirchengemeinden soll gezeigt werden, wie sich dies in ihrem Handeln und Reden auswirkte.

Kostenlos
Find out more

Juden in Leipzig und Umgebung im Mittelalter

April 22-19:00 - 20:30
Ariowitsch-Haus – Saal,

Vortrag von Maike Lämmerhirt Das jüdische Leben im Mittelalter wird zwischen Gemeinde, Wirtschaft, sozialem Leben und Rechtsfragen, aber auch Verfolgungen und Vertreibungen beleuchtet. Die Historikerin Dr. Maike Lämmerhirt wird dabei Leipzig in den regionalen Kontext einbinden, um Vernetzungen zwischen den jüdischen Siedlungen aufzuzeigen, aber auch die Besonderheiten im Fall Leipzigs herauszustellen.

Kostenlos
Find out more
+ Veranstaltungen exportieren