Upcoming Events

Lade Veranstaltungen
Find Veranstaltungen

Dezember 2020

ZOOM-VORTRAG: „Jacob Teitel und der Verband russischer Juden in Deutschland (1920-1935)“

Dezember 17, 2020-19:00 - 20:30
Ariowitsch-Haus – Saal,

Die Veranstaltung findet als ZOOM-VORTRAG statt. Hier der Link: https://zoom.us/j/95234276141?pwd=RE5XQ2x0TWVrY0FkajdSWVlLK3lKZz09 Vortrag von Frau Dr. Elena Solominski Der Vortrag widmet sich dem Lebenswerk von Staatsrat Jacob Teitel (1850–1939) und der Tätigkeit des Verbandes russischer Juden in Deutschland (1920–1935).  Jacob Teitel war ein wichtiger Vertreter des russischen Judentums, der für den Aufbau der Kontakte mit deutschen Juden sorgte. Als Vorsitzender des „Verbandes russischer Juden in Deutschland“ (1921-1935) setzte er sich für die Rechte der russisch-jüdischen Flüchtlinge in Deutschland und auf internationaler Ebene…

Kostenlos
Find out more

ZOOM-VORTRAG: Chanukka für Jedermann

Dezember 21, 2020-19:00 - 21:00
Ariowitsch-Haus – Saal,

Diese Veranstaltung findet als Zoom-Veranstaltung statt. Hier ist der Link: https://zoom.us/j/95889559474?pwd=Y2NhdVQzOU5mM3hQWGhJR1ZwbytaUT09 Das Chanukka-Fest dauert acht Tage. In diesem Jahr beginnt es am Abend des 10. Dezember und endet am Abend des 18. Dezember. Chanukka, das Wort, bedeutet „Weihung“ und erinnert an die Wiedereinweihung des Jerusalemer Tempels im Jahr 165 vor unserer Zeitrechnung. Der Gemeinderabbiner der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig, Zsolt Balla, wird 3 Tage nach dem eigentlichen Chanukka-Fest für alle interessierten LeipzigerInnen über die Herkunft, Entstehung und die Bräuche von…

Kostenlos
Find out more

Januar 2021

NEUE VORTRAGSREIHE via ZOOM: #beziehungsweise: jüdisch und christlich – näher als du denkst.

Januar 20-18:00 - 19:30
Ariowitsch-Haus – Saal,

ZOOM-MEETING-LINK: https://zoom.us/j/96375399510?pwd=Q2RnY1BpVUNMS0RocWoyWmhlU3ZlUT09 1. Thema: Eine Heilige Schrift – zwei Religionen Mit Dr. Timotheus Arndt (Forschungsstelle Judentum, Theologische Fakultät der Universität Leipzig) und weiteren wechselnden Referenten Die Tora ist Quelle des Glaubens von Jüdinnen und Juden, wie von Christinnen und Christen als Teil der Bibel. Die einen lesen sie am Sabbat in der Synagoge, die anderen am Sonntag in der Kirche – beiden ist sie Heilige Schrift. Doch wie verstehen wir sie? Welche Traditionen der Auslegung gibt es und was macht…

Kostenlos
Find out more

ZOOM-VORTRAG: Neuzeitliche rabbinische Perspektiven auf das Christentum

Januar 28-19:00 - 20:30
Ariowitsch-Haus – Salon,

ZOOM-MEETING-LINK: https://zoom.us/j/98747970059?pwd=Q200NVF6ZVhPYzdpYjd4NVhEN2xxUT09 Vortrag von Rabbiner Jehoshua Ahrens Immer wieder gab es innerhalb des Judentums die Diskussion um den Status des Christentums. Ist es eine anerkannte Religion oder vielleicht aufgrund der Trinität kein Monotheismus? Spätestens seit der Aufklärung haben sich herausragende Rabbinische Gelehrte wie zum Beispiel Jacob Emden (1697–1776) bemüht, Christen in ihrem Glauben zu verstehen. Doch ist dies auf christlicher Seite bisher kaum wahrgenommen worden. Rabbiner Jehoschua Ahrens geht den frühen jüdischen Angeboten eines theologischen Gespräches nach. Wir sind gespannt, daraus zu…

Kostenlos
Find out more

Februar 2021

NEUE VORTRAGSREIHE via ZOOM: #beziehungsweise: jüdisch und christlich – näher als du denkst.

Februar 17-18:00 - 19:30
Ariowitsch-Haus – Saal,

ZOOM-MEETING-LINK: https://zoom.us/j/97203454609?pwd=OTAzcFMyT1YvK0RLRkt4S0RFVUJ6dz09 2. Thema: Purim | Karneval Mit Dr. Timotheus Arndt (Forschungsstelle Judentum, Theologische Fakultät der Universität Leipzig), Angela Langner-Stephan und Rabbinerin Esther Jonas-Märtin  Das Buch Esther berichtet von der wundersamen Rettung des jüdischen Volkes vor staatlicher Pogrome in der persischen Diaspora. Diese Rettung ist für Jüdinnen und Juden Anlass Purim zu feiern. Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Fest zum Symbol des Sieges über Antisemitismus. Die getragenen Kostüme erinnern dabei unweigerlich an Fastnacht und verbinden diese beiden Feste. Ob…

Kostenlos
Find out more

März 2021

ZOOM-Vortrag: Das Konstantinische Dekret von 321

März 4-19:00 - 20:30
Ariowitsch-Haus – Saal,

Der Vortrag findet als Zoom-Vortrag online statt. Hier ist der Link: https://zoom.us/j/96586292073?pwd=ME5WV1ZFK2dZKys2SXJUVGZ4OVVoUT09 Vortrag von Prof. Werner Eck, Köln „Durch reichsweit gültiges Gesetz erlauben wir allen Stadträten, Juden in den Stadtrat zu berufen.“ Dieser Satz Kaiser Konstantins stammt aus seinem Dekret, welches er 321 an die Kölner Stadträte richtete. Heute gilt es als der älteste schriftliche Beleg jüdischen Lebens nördlich der Alpen. Als ausgewiesener Kenner der römischen und der frühen jüdischen Geschichte in Deutschland analysiert Dr. Werner Eck, emeritierter Professur für…

Kostenlos
Find out more

VERSCHOBEN: Dienen im gelobten Land. Motive, Erlebnisse und Erfahrungen

März 10-17:00 - 18:30
Ariowitsch-Haus – Salon,

Die Veranstaltung ist corona-bedingt auf November verschoben wurden. Gerhard Baselt leistete 2017 den Freiwilligendienst beim Projekt „Sar-El“ und berichtet davon. Im November 2017 war der Ingenieur und ehemalige Soldat Gerhard Baselt aus Zschorlau im Erzgebirge im Rahmen des Nationalen Projekts „Sar-El“ (Dienst für Israel) als Volunteer bei den Israelischen Verteidigungsstreitkräften eingesetzt. Gemeinsam mit Freiwilligen aus aller Welt hat er als Zeichen der Verbundenheit mit dem jüdischen Volk und dem Staat Israel diesen Dienst ohne Anspruch auf Wehrsold verrichtet. Welche Motive…

Kostenlos
Find out more

ZOOM-Vortrag: IDENTITÄT MACHT VERLETZUNG. Christlich-jüdische Perspektiven

März 25-19:00 - 20:30
Ariowitsch-Haus – Saal,

Diese Veranstaltung findet als Zoom-Vortrag statt: https://zoom.us/j/94060160156?pwd=eThNaXZmRllrR2t2cUdxcUg2UmNMQT09 Vortrag von Christian Staffa „Woher kommen wir? Wer sind wir? Wohin gehen wir?“ – so lautet der Titel eines Gemäldes des französischen Malers Paul Gauguin. So plakativ diese Fragen scheinen mögen, leiten sie uns Menschen doch durch unser Leben. Auf der Suche nach Identität und Macht gehen wir Wege, nicht immer  geradeaus und nicht immer, ohne andere zu verletzen. Als Antisemitismusbeauftragter der EKD wird Dr. Christian Staffa diesen Fragen auf der Suche nach…

Kostenlos
Find out more

ABGESAGT: Pessach für Jedermann

März 30-19:00 - 20:30
Ariowitsch-Haus – Saal,

Ein Sederabend mit dem Sächsischen Landesrabbiner Zsolt Balla Bei Pessach für Jedermann mit dem Sächsischen Landesrabbiner Zsolt Balla, Präsidiumsmitglied der Orthodoxen Rabbinerkonferenz Deutschland, werden die Rituale und die Symbolik des Sederabends erklärt und durchgeführt. Seder heißt Ordnung, weil sich der Ablauf der Feier nach einer festen Regel richtet. Im Verlauf der Zeremonie gibt es besondere Speisen von der Sederplatte. Jede Speise hat eine eigene Bedeutung und erinnert an ein Ereignis während der Sklaverei in Ägypten. Nach dem ersten, hauptsächlich zeremoniellen…

€22
Find out more

NEUE VORTRAGSREIHE via ZOOM: #beziehungsweise: jüdisch und christlich – näher als du denkst.

März 31-18:00 - 19:30
Ariowitsch-Haus – Saal,

Auch dieses Thema findet als ZOOM-Vortrag statt: https://zoom.us/j/92816075892?pwd=aEk5c0NEVmZZbGY4N1V4NGRXbE04QT09 3. Thema: Pessach | Ostern Mit Dr. Timotheus Arndt (Forschungsstelle Judentum, Theologische Fakultät der Universität Leipzig) und weiteren wechselnden Referenten An Pessach gedenken Jüdinnen und Juden der Befreiung aus der ägyptischen Sklaverei, wie sie das Buch Exodus berichtet. Bis hinein ins 4. Jahrhundert begingen die frühen Christen zur gleichen Zeit ihr Paschafest, aus dem sich das heutige Ostern entwickelte. Welche (gemeinsamen) Hintergründe beide Feste prägt und warum Sederfeiern an Gründonnerstag in christlichen…

Kostenlos
Find out more
+ Veranstaltungen exportieren