Karolina Trybala „Hotel de Pologne“ – Jüdische Tangos und Chansons aus Lemberg, Warschau bis Berlin und Paris

Lade Veranstaltungen

Karolina Trybala „Hotel de Pologne“ – Jüdische Tangos und Chansons aus Lemberg, Warschau bis Berlin und Paris

Januar 14-18:00 - Januar 14-19:30

14 Jan 18:00 - 19:30

Bonvenon-Raum des GRASSI Museum für Völkerkunde

Im Rahmen der Finissage „Ausgestopft und Ausgestellt? Versuch einer Begegnung mit Jüdischen Museen“

Karolina Trybała singt nicht nur, sie sammelt Lieder und Geschichten, übersetzt, vermittelt zwischen den Kulturen und gibt Konzerte sowie Gesangsworkshop in ganz Europa. Mit besonderer Leidenschaft widmet sie sich seit vielen Jahren der Musik der 1920-er aus Galizien wo Ihre Vorfahren herstammen. Im Konzert präsentiert Karolina jüdische Klassiker und Tangos der Zwischenkriegszeit die in Lemberg und Warschau Furore machten und dann mit den Künstlern über Berlin bis nach Paris und Tel Aviv reisten. Karolina bezaubert auf Jiddish, Polnisch, Französisch und Hebräisch.

Mit Witz, Lust, Tiefe und Wehmut zelebriert sie das Alte und kreiert zugleich ihre leidenschaftlichen, unnachahmlichen Adaptionen. Poetisch und mitreisend wird eine Brücke von damals in die heutige Zeit geschlagen, Tradition trifft Lebensfreude.

Der Abschied einer bedeutenden Sonderausstellung wird durch diese besondere musikalische Atmosphäre erleichtert.

Die Besetzung ist:

Karolina Trybala – Stimme 

Shir-Ran Yinon – Geige

Robert Herrmann – Klavier

Details

  • Start:
    Januar 14-18:00
  • End:
    Januar 14-19:30
  • Cost:
    Kostenlos
  • Event Category:

Organizer

Ariowitsch-Haus e. V., GRASSI Museum für Völkerkunde

Venue

Bonvenon-Raum des GRASSI Museum für Völkerkunde