„Eine Begegnung – Arabische Flüchtlinge treffen auf den Holocaust“

Lade Veranstaltungen

„Eine Begegnung – Arabische Flüchtlinge treffen auf den Holocaust“

01/27/2020 - 19:00 Uhr - 01/27/2020 - 20:30 Uhr

27 Jan 19:00 - 20:30 Uhr

Ariowitsch-Haus – Salon

Film und Gespräch

Veranstaltung zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Der Dokumentarfilm „Eine Begegnung – Arabische Flüchtlinge treffen auf den Holocaust“ zeigt, wie wichtig die Präsenz des Holocausts heute im Jahr 2019 immer noch sein muss: 3 Flüchtlinge aus dem Irak, Marokko und Syrien besichtigen zum ersten Mal die Konzentrationslager in Auschwitz und werden mit den katastrophalen Folgen von Antisemitismus, Rassenwahn und Krieg konfrontiert. In ihren Heimatländern sind Krieg, Rassismus und Antisemitismus immer noch Alltag – umso stärker können sie nachempfinden, wie es den Menschen im zweiten Weltkrieg ergangen sein muss. In ständiger Angst zu leben, jeden Tag Leichen zu sehen und kaum Hoffnung auf eine friedliche Zukunft zu haben – Mohammed, Ghassan und Fouad kennen dieses Leben und kommunizieren im Rahmen dieser Reise nach Polen im Gespräch mit Zeitzeugen eine starke Botschaft an die Zuschauer.

Die zwei Mitwirkenden Mohammad aus dem Irak und Fouad aus Marokko werden im Anschluss Rede und Antwort stehen. Unterstützt werden sie dabei von Richard Gauch von der BI Leipzig Korrektiv. Die Moderation durch den Abend erfolgt durch Ricky Burzlaff.

Es ist eine gemeinsame Veranstaltung der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig und der BI Leipzig Korrektiv sowie der AG United.

Details

  • Start:
    Jan 27 - 19:00 Uhr
  • Ende:
    Jan 27 - 20:30 Uhr
  • Eintritt:
    kostenlos
  • Event Category:

Veranstalter

BI Leipzig Korrektiv

Veranstaltungsort

Ariowitsch-Haus – Salon