„All my deepest love…” – Briefe an Wilma

Lade Veranstaltungen

„All my deepest love…” – Briefe an Wilma

April 18-17:00 - April 18-18:30

18 Apr 17:00 - 18:30

online

Diese Veranstaltung wird online präsentiert. Den Link dazu finden Sie in Kürze hier.

Szenische Lesung und Vortrag zum Jahrestag der Befreiung Leipzigs 1945 unter der künstlerischen Leitung von Meigl Hoffmann

Es war Liebe auf den ersten Blick, als sich Greg und Wilma am 24. Juli 1943 bei einem Blind Date trafen. Den beiden blieb nicht viel Zeit, einander näher kennen
zu lernen, schon musste Greg das Land verlassen, um für die US Army in den Krieg zu ziehen. Seinen ersten Brief an Wilma schrieb er bereits zwei Tage nach ihrem Kennenlernen. Fast 800 Briefe später, nach der Landung in der Normandie, weiteren 1.400 Meilen – dazwischen die Ardennenoffensive, befreite Zwangsarbeiterlager und eine immer stärker werdende Sehnsucht nach Wilma – traf Greg im Frühjahr 1945 in Leipzig ein – der schreckliche Krieg war endlich vorbei.

Einführung – Wer waren Greg und Wilma?: Nora Michalski, Stadtarchiv Leipzig
Szenische Lesung der Briefe: Schauspielerin Heike Ronniger und Kabarettist Meigl Hoffmann

Eine gemeinsame Veranstaltung vom Stadtarchiv Leipzig, dem Leipziger Geschichtsverein, dem Leipziger Kabarettisten Meigl Hoffmann und dem Ariowitsch-Haus.

Details

Organizer

Venue

online