Chava Pressburger – Impressionen in Papier

Lade Veranstaltungen

Chava Pressburger – Impressionen in Papier

05/23/2018 - 19:00 Uhr - 05/23/2018 - 21:00 Uhr

23 Mai 19:00 - 21:00 Uhr

Ariowitsch-Haus – Saal

Ausstellungseröffnung und Vortrag der Kuratorin und Autorin Ilka Wonschik

Die Werke der 88-jährigen in Theresienstadt internierten jüdischen Künstlerin Chava Pressburger stehen im Mittelpunkt dieser Ausstellung. Das Œuvre der Künstlerin ist stark mit ihrer von Gewalt und Krieg geprägten Lebensgeschichte verbunden, so etwa auch mit dem Verlust ihres in Auschwitz ermordeten Bruders Petr Ginz. Als Überlebende der Shoah emigrierte sie 1948 von Prag nach Israel, wo sie sich als eine international anerkannte Künstlerin etablierte.

Eine zentrale Rolle im Werk der Künstlerin spielen die im Ariowitsch-Haus gezeigten handgeschöpften Papierarbeiten. Der künstlerische Prozess dieser Arbeiten beginnt mit dem Sammeln geeigneter Pflanzen, die später gereinigt, gekocht und in einzelne Fasern zerrieben werden. Den daraus entstandenen Papierbrei formt Pressburger zu einem Bildträger ihrer Gedanken.

Während dieses Arbeitsablaufs findet die Künstlerin eine Möglichkeit, sich mit ihren schmerzhaften Erinnerungen an den Holocaust auseinanderzusetzen. Zudem versucht Chava Pressburger Empfindungen künstlerisch umzusetzen, die nicht mit Worten zu beschreiben sind, wie beispielsweise das menschliche Leid und der Hass, mit denen wir in Zeiten des Terrors heute erneut konfrontiert werden.

Ilka Wonschik, deren Buch „Chava Pressburger. Bilder – Papierarbeiten – Skulpturen“ im Hentrich & Hentrich Verlag Berlin erschienen ist, spricht zur Ausstellungseröffnung über die Künstlerin, ihr Leben und ihre Arbeiten.

Details

  • Start:
    Mai 23 - 19:00 Uhr
  • Ende:
    Mai 23 - 21:00 Uhr
  • Eintritt:
    kostenlos
  • Event Category:

Veranstalter

Ariowitsch-Haus e. V.

Veranstaltungsort

Ariowitsch-Haus – Saal